Skip to content

Twitter wird edler

15. September 2010
Das neue Logo: Twitter wird edler
Das neue Logo: Twitter wird edler

Twitter will edler werden. Nachdem der Microblogging-Dienst Anfang September mit dieser iPad-App neue Maßstäbe in der Bedienbarkeit gesetzt und für mich Apps wie Tweetdeck oder Twitterrific locker abgelöst hat, geht Twitter damit in ähnlicher Form auch auf die Desktop-Oberfläche. Zumindest wird das dort gerade angekündigt.

In den nächsten Tagen sollen die einzelnen neuen Features eingeführt werden, ist bei twitter.com zu lesen. Zwei zentrale:

1) Twitter wird mehrspaltig. Das bedeutet: Wenn man auf dem Webinterface von Twitter demnächst auf getweetete URLs klickt, wird man nicht im selben Browser-Tab/-Fenster auf eine neue Seite geschickt, sondern man bleibt in der Timeline, während sich in der zweiten Spalte der Inhalt darstellt. Dort lassen sich offenbar bald auch Profile ander Twitternutzer anzeigen. Auf dem iPad ist diese Art der Bedienbarkeit traumhaft, weil es so einfach ist, zur Timeline zurückzukehren. Auch der iPad-Nachteil fehlende Multitasking-Fähgikeit (Ausnahme: Musik abspielen) wird damit aufgewogen, dass das Browsing in der App möglich wird und man auf das Öffnen des Safari-Browsers verzichten kann.

Wie hochwertig das ganze sich auf der Desktop-Oberfläche präsentiert, muss man abzuwarten.

2) Videos und Fotos sollen nicht nur als URLs erscheinen, sondern direkt in der Vollansicht des Tweets in der rechten Spalte angezeigt werden. Das erspart dem Nutzer ebenfalls den Weg auf die Seite, wo Video oder Foto beheimatet ist – und damit Zeit und Aufwand.

Ziel des Relaunches ist wohl vor allem den Trend umzukehren, dass viele Nutzer Twitter in Fremd-Apps und Fremd-Anbietern wie z.B. Tweetdeck nutzen, statt auf die heute noch recht statisch und unpraktisch daher kommende Web-Oberfläche von Twitter selbst zurückzugreifen. Dieses Motiv sehen Marcus Schuler und das Blog blogaboutjob. Twitter will die User wieder bei sich selbst haben – das klingt nachvollziehbar; und auf dem iPad hat Twitter das bei mir auch schon geschafft.

Spannend bleibt dabei eine Frage: Wird das neue Twitter auch Multi-Login-fähig? Falls nicht, hätten Tweetdeck, Hootsuite und Co. weiterhin einen Vorsprung. Den, dass man dort auch Facebook-Profile einbaut, wird Twitter indes wohl nie aufholen – es sei denn, es wird selbst viel facebookiger.

Flattr this

Mit diesem Video wirbt Twitter für sein Facelift:


Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: