Skip to content

Serie: Wie vernetzt sich die Kirche im Web?

4. November 2010
Das Kreuz mit dem Web 2.0 - wie geht das zusammen?

Das Kreuz mit dem Web 2.0 - wie geht das zusammen?

Wie geht eigentlich die Kirche mit dem Social Web um? Schert sie sich um die Entwicklung, die viele Chancen, aber auch und vor allem für eine solche hierarchisch-feste Institution viele Gefahren birgt? Christian Wode, ein Freund von mir und frischer katholischer Theologie-Diplomant, hat diese Frage zum Thema seiner Diplomarbeit gemacht – und ich konnte ihn als Gastautoren für eine kleine Serie in meinem Blog gewinnen.

Wo ergreift die Institution Kirche die Initiative und hat eigene Angebote im Netz? Wer steuert sie? Wie sind sie geartet? Wie tummelt sich die Kirche in Social Communities? Wo hätte die Kirche noch Spielraum, welche Nische müsste sie dringend besetzen, wo sind ihre Chancen?

Mit diesen Fragen hat sich Christian Wode beschäftigt. Er hat damit einige Experten konfrontiert. Was sie sagten, für was sie stehen, welche Entwicklungschancen, -hindernisse und Gefahren sie sehen, das soll die vier- oder fünfteilige Serie erörtern.

Fragen, die mich in diesem Zusammenhang auch interessieren: Wie verhält sich eigentlich die Amtskirche gegenüber ihren Angestellten wie Priestern, Pfarrern, Pastoralreferenten? Erlaubt es die deutsche Bischofskonferenz Priestern, sich im Netz frei zu äußern? Bei Facebook „Mafia Wars“ zu spielen? Bei Twitter auf lustige Comics und trashige Videos hinzuweisen? Inwieweit fürchtete sie um den Verlust an Erhabenheit für das Priesteramt? Begibt sich die Kirche aufs Glatteis, wenn sie unkontrolliert Aktivitäten ihrer Mitarbeiter im Netz zulässt?

Oder – anders gewendet: Beraubt sich die Kirche, wenn sie denn eingreift, der großen Chancen, die das Social Web bietet? Gerade die Kirche müsste doch dringend den Turn schaffen, junge Leute mit ihren Botschaften zu erreichen. Und in den Gottesdiensten schafft sie es kaum noch, denn die Kirchenbänke sind bestenfalls greis, im schlechtesten Fall leer.

Ich weiß noch gar nicht genau, auf welche dieser Fragen es hier in der nächsten Zeit schlüssige Antworten gibt und welche Dinge nur angedacht werden. Aber ich freue mich auf die Serie. Christian hat für seine Diplomarbeit mehrere Interviews mit Akteuren im kirchlichen Auftrag geführt. Sie reden darin über das, was sie tun, was sie für gut halten und wie sie die Situation einschätzen. Darüber demnächst mehr an dieser Stelle.

Mein Dank gilt Christian.

Christian Wode

Christian Wode

Christian Wode findet man im Netz unter anderem hier:

Twitter: wo_de

Facebook: Christian Wode

Andere Veröffentlichtungen des Autors (u.a.):

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: