Skip to content

Der Verzicht auf den Sekundentakt

17. Juni 2011
Ein Teil des schönen Gaede-Zitats

Ein Teil des schönen Gaede-Zitats

Schlaue Zitate, in denen ich mich bestenfalls auch noch wiederfinde, finde ich spitze. Ich mag sie, und ich teile sie gerne mit anderen. Darum nehme ich mir heraus, heute aus einem Printmagazin zu zitieren, das ich gern lese: das Medium Magazin. Ich zitiere es in seiner (schon etwas älteren) Jubiläumsausgabe für 25-jähriges Bestehen. Es geht um die Hektik des heutigen andauernden Nachrichtenrauschens im Internet, das manchmal weh tut, weil man Gefahr läuft, sich ständig getrieben zu fühlen, keine Information, die einen interessieren könnte, zu verpassen.

Den Entschleunigungsgedanken bringt in diesem Medium Magazin Peter-Matthias Gaede, Geo-Chefredakteur und Aufsichtsrat Gruner+Jahr, ganz wunderbar in wenigen Sätzen unter:

Wer sich der indianischen Infotropfen-Folter von Twitter und den minütlich aktualisierten Live-Tickern über den Austritt oder Doch-nicht-Austritt radioaktiv verseuchten Wassers vor Fukushima eine Weile ausgesetzt hat, wird (…) irgendwann merken, dass es zeitsparender und sogar informativer ist, sich das Material einmal täglich, wöchentlich, monatlich aufbereiten, bündeln, einordnen und analysieren zu lassen. (…) Viele sehr gute Medien muss es gar nicht im Sekundentakt geben.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: