Skip to content

Welches soziale Netzwerk hilft mir?

21. August 2011

20110822-002610.jpg

Soziale Netzwerke. Sie machen Spaß, weil sie vernetzen. Kontakt jeder erdenklichen Zeit ermöglichen zu Leuten, von denen man gerade auch weit entfernt ist. Weil sie einem Nachrichten liefern, von denen man schon bevor man sie kennt weiß, dass sie einen interessieren. Weil sie das Publizieren von Inhalten, die man mag, leicht machen. Aber welche sozialen Netzwerke im Netz braucht der Mensch?

Diese Frage beschäftigt mich, weil ich zurzeit das Gefühl habe, nicht genau zu wissen, in welchem Netzwerk ich zu Hause sein will. Nein, eigentlich weiß ich es sogar, aber es gibt eines zu viel, in dem ich gerne aktiv und zu Hause wäre.

Konkret: Google+ stört mich. Die Technik und das Design, das Handling und das Feeling, gefallen mir gut. Und trotzdem war ich seit drei Wochen nicht mehr aktiv bei Google+ in meiner Timeline, um zu sehen, was dort von denen in meinen Circles gepostet wird. Das hat zwei Gründe: Twitter und Facebook. Bei Twitter erfahre ich vieles, was in der Welt und meinem Umfeld passiert, sehe spannende Dinge aus der Medienwelt und über meinen Lieblingsklub Schalke 04. Bei Facebook habe ich eine große Kontaktbasis zu Freunden, Bekannten und Ex-Bekannten, bei deren Statusupdates ich feststelle: „Ach, die Yvonne gibt’s auch noch…“ Es funktioniert u.a. wie ein Postfach für schnelleres Mailing als E-Mails. Damit ist mein Bedarf an Networking eigentlich gedeckt (ach ja, bei Xing bin ich ja auch noch – aber das ist nicht mehr als meine digitale Visitenkarte mit einem Mini-Lebenslauf).

Wir sprachen heute am Desk kurz über Google+. Ein Kollege fragte mich: „Sag mal, bist du eigentlich bei Google+?“ Ich: „Ja, aber ich aktiv schon bestimmt drei Wochen nicht mehr dort.“ Kollege B: „Lohnt sich aber irgendwie auch nicht, weil es allen so zu gehen scheint. Wenn ich drin bin und in meinen Circles schaue, dann ist da das einzige, was passiert, die Updates von Jeff Jarvis.“

Ich habe schon mehrfach kurz darüber nachgedacht, was ich bei Google+ tun soll. Medienwelt? Oder Schalke? Oder Halb-Privates? Ich weiß es immer noch nicht und verhalte mich wie die anderen mehr als 80 Prozent.

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr euren Weg in sozialen Netzwerken auch mit Google+ schon gefunden?

Advertisements
One Comment leave one →
  1. 21. August 2011 23:40

    Ja bei mir ist es ähnlich.
    Auf Twitter finde ich in Echtzeit fast grenzenlos weltweit Hilfe und/oder Infos zu meinen Hobbies, Nachrichten, Lokales umd habe dort schon viele Interessante Dinge und Menschen kennengelernt. Einiges hat sich sich auf das Echtleben übertragen und ich möchte es kaum missen.

    Auf Facebook verwalte ich meinen Kollegen, Bekannten und Freundeskreis.
    Da Facebook weltweit genutzt wird, sind dort auch meine internationalen Kontakte zuhause.

    Google ist sehr interessant, unkompliziert und bietet von jedem etwas, aber ich nutze es ausschliesslich um meine Blogbeiträge zu promoten.
    Das bringt eine Menge Klicks, weil mich eine Menge Leute in ihre Circles aufgenommen haben. Zeigt aber auch ein Problem von Google . Irgendwie scheint jeder einen in sene Circles aufzunehmen.
    Ich kenne die Leute nicht und so ist es ziemlich anonym.
    Ich selber füge keine Leute in Circles, denn dafür hab ich Twitter und Facebook.
    Lediglich einen „Fan“ Circle habe ich in den ich die aufnehme, die mich in einen Circle aufgenommen haben.
    Und ich nutze Google um an den kostenlosen, unbegrenzten Speicher für Bilder bis 2048 Pixel Kantenlänge auf Picasa zu kommen.

    Dann bleiben noch Xing -> Business und die VZ Netzwerke und Werkenntwen, die ich als tot bzw. irrelevant erachte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: