Skip to content

Die Schleckers schließen, die Karten sprießen

14. März 2012

"Kartenflut" Schlecker-Schließungen - u.a. mit "Welt online", Rheinzeitung und Münstersche Zeitung.Wow! Sage ich an einem Tag wie heute, an dem überraschend bekannt wird, welche Filialen der Drogerie-Kette „Schlecker“ demnächst geschlossen werden. Wow, weil dieser Tag ein Stück Medienwandel zeigt. Nachdem am Morgen das PDF mit den deutschlandweit anstehenden Schließungen heraus gekommen ist, haben im Laufe des Tages viele Medienportale nicht nur das PDF zum Herunterladen angeboten, sondern Karten daraus gebaut. Das ist sicherlich keine Revolution, aber es zeigt: Der Umgang mit Daten und deren Visualisierung wird allmählich Thema in Zeitungsverlagen in Deutschland.

Ein kleiner (sicher unvollständiger) Überblick (wer weitere gute Beispiele für Visualisierungen zu diesem Thema findet, den bitte ich um Hinweise in den Kommentaren):

Die Wirtschaftswoche und Welt online haben deutschlandweite Karten veröffentlicht. wiwo.de setzt dabei auf ehemals Google Fusion Tables (Link), genauso wie „Welt online“ (Link). Abzüge in der B-Note muss man bei wiwo.de machen, wenn man auf die einzelnen Filialen in der Karte klickt: Das sieht alles andere als appetitlich aus – die Adresse in Versalien geschrieben, Kommata und Semikolons an falschen Stellen. welt.de hat sich da etwas mehr Mühe gegeben, hat die Stadt und die Straße vernünftig einsortiert und den Schließungstermin mit drin. Beide haben keine besonderen Symbole, sondern rote Kreise auf der Karte. Beide zeigen auch „nur“ die Filialen an, die geschlossen werden – interessant wäre sicherlich, das gesamte Filialnetz anzuzeigen; die, die erhalten bleiben, in grün, die die geschlossen werden, in rot, „Ihr Platz“ in blau – oder so.

Mehrere Regionale setzen ebenfalls Karten ein: Die Rhein-Zeitung hat eine Karte mit schicken Symbolen, die mehrfach aktualisiert wurde, und veröffentlicht zudem die Rohdaten für die Fialialen im Erscheinungsgebiet in einer Liste (die allerdings sehr unappetitlich aussieht und kaum lesbar ist).

Der Südkurier räumt der regionalen Karte ganz viel Raum ein (Breite). Schön an der Südkurier-Karte ist, dass schon beim Drüberrollen mit dem Mauszeiger die Details zu den einzelnen Märkten aufpoppen – allerdings sind die Symbole ziemlich 1.0.

Ruhr Nachrichten (Dortmund) und Münstersche Zeitung (Münster) setzen ganz auf lokal und auf handgemachte Karten mit „Google Maps“.

Der Singold-Bote (lokales Blog) aus Schwabmünchen (Landkreis Augsburg) hat ebenfalls bei Google Fusion Tables gewerkelt, bzw. sich die Arbeit anderer zunutze gemacht und via Twitter auf eine Map verlinkt, die man aber offenbar nicht einbetten kann.

Anmerkung (ich arbeite für die Ruhr Nachrichten): Seit mehreren Wochen versuchen wir, an Datenmaterial von Schlecker zu kommen. Unsere Anfrage beinhaltete nicht nur die Filialen, die geschlossen werden, sondern wir wollten gerne eine Liste mit allen Filialen in unserer Region (Ruhrgebiet, Münsterland). Leider ist es uns nicht gelungen, an eine vollständige Liste zu kommen. Unsere möglichen Quellen haben uns immer wieder auf spätere Termine vertröstet. Die Veröffentlichung der Schließungsliste hat uns am Mittwochmorgen ebenso überrascht wie viele Mitarbeiter des Unternehmens.

Wer weitere Schlecker-Karten-Geschichten gesehen hat: bitte in den Kommentaren ergänzen. Danke!

Advertisements
3 Kommentare leave one →
  1. 14. März 2012 18:20

    Bei uns (Berliner Morgenpost / http://www.morgenpost.de) gibt’s diese Karte:

    http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article1927566/Hier-verschwindet-Schlecker-aus-Berlin.html

    Alle Filialen am wirklichen Ort. Schlecker gibt in der Streich-Liste keinerlei Hausnummern an. Bei der automatisierten Kartenerstellung trifft’s darum immer den gleichen Punkt auf der ungefähren Mitte der Straße. Hier gibt’s auf einigen Straßen bis zu vier Schlecker-Filialen. Da reicht – aus Nutzersicht – ein Punkt irgendwo für eine lokale Berlin-Karte nicht.

    Plus: Drin sind die Filialen, die bleiben, und auch die Filialen, die geschlossen werden.
    Plusplus: Die Daten – hier: https://www.google.com/fusiontables/DataSource?docid=1Lv8SabmktXiAg3Ce2bvNRu8EPIPihePyj5lLxk0

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: